Augsburg

Augsburg ist die drittgrößte bayerische Stadt und war bereits in vorchristlicher Zeit von Römern besiedelt. Das Römerlager entwickelte sich zur Stadt “Augusta Vindelicorium”. Bis Ende des 13. Jahrhunderts übten mächtige Bischöfe die Macht über Augsburg aus. Anfang des 14. Jahrhunderts wurde Augsburg Freie Reichsstadt und die Fugger und Welser führten die Wirtschaft zu großer Blüte. Seit 1806 zählt Augsburg zum Territorium Bayerns. Besonders die Textilherstellung und das Handwerk prägten die Wirtschaft der Stadt. Heute ist auch der Fremdenverkehr ein wichtiger Faktor. Die historische Altstadt mit ihren stattlichen Patrizierhäusern und zahlreichen Kirchen und Klöstern besitzt im Hinblick auf Freizeit und Kultur in Bayern eine hohe Wertigkeit.

Augsburg
Augsburg blickt auf 2.000 Jahre Geschichte zurück und zählt somit zu den ältesten deutschen Städten. Den Mittelpunkt der Altstadt stellt der Rathausplatz dar. Das Rathaus im Stil der italienischen Renaissance zählt zu den eindrucksvollsten seiner Art in Deutschland. Eine herrliche Aussicht werden Sie vom benachbarten Perlachturm genießen können. Zahlreiche Stätten erinnern an die Bedeutung der Fugger für die Wirtschaft der Stadt. Die Fuggerei wurde Anfang des 16. Jahrhunderts als erste Sozialsiedlung Deutschlands erbaut und ist noch heut bewohnt. Eines der Häuser kann als Fuggereimuseum besichtigt werden. Beschaulich werden Sie Ihre Freizeit im Lechviertel gestalten können. Ein Handwerkerweg führt durch die schmalen Gassen des für seine Werkstätten bekannten Stadtviertels.
 
Das Stadttheater, die Komödie oder die berühmte Augsburger Puppenkiste beleben die Kultur der Stadt. Der nahe Siebentisch-Wald wird in der Freizeit von den Augsburgern gern aufgesucht. Mehr als 2.000 Tiere haben im Augsburger Zoo ein Zuhause gefunden. Pflanzen aller Erdteile werden Sie im Botanischen Garten bestaunen können.